Eva Hradil

Beim Malen bin ich gerne alleine und konzentriert und unbeobachtet. Ausnahmen finden dann statt, wenn ein Mensch zum Portraitmalen ins Atelier kommt: Ein Tag im Atelier. Gemeinsame Jause – zuerst als Einstimmung, später zwecks Modell- und Malpause. Ein Tag, an dem gearbeitet wird, geplaudert, sich ausgetauscht.

Mich interessiert Persönlichkeit, Haltung und Stimmung einer Person. Und dazu brauche ich meine Modelle leibhaftig im Atelier. Nach Fotos zu malen – oder über Fotos, die auf Leinwand ausgeplottet wurden, überlasse ich gerne anderen.